Römer 7:14-20

Overview

PASSAGE(S):

Römer 7:14-20

Theme(s):

Download(s):

Passage

Wir wissen, dass das Gesetz geistlich ist; ich aber bin ungeistlich, verkauft als Sklave der Sünde. Ich verstehe nicht, was ich tue. Denn was ich tun will, das tue ich nicht, aber was ich hasse, das tue ich. Und wenn ich etwas tue, was ich nicht tun will, bin ich damit einverstanden, dass das Gesetz gut ist. Nun bin nicht mehr ich selbst es, der das tut, sondern die Sünde, die in mir lebt. Denn ich weiß, dass das Gute selbst nicht in mir, d.h. in meiner sündigen Natur, wohnt. Denn ich habe den Wunsch, das Gute zu tun, aber ich kann es nicht verwirklichen. Denn ich tue nicht das Gute, das ich tun will, sondern das Böse, das ich nicht tun will – das tue ich immer wieder. Wenn ich nun etwas tue, was ich nicht tun will, bin nicht mehr ich es, der es tut, sondern die in mir lebende Sünde, die es tut.

Finden Sie Ihre Stimme

Geschichten

Lob

Anweisung

Erste Schritte Rezitieren

Geschichten

Nutze deine Erzählerstimme, um Ruth, Salomo, Petrus, die Propheten und so viele weitere Geschichten lebendig zu machen

Religion, Glaube, Kreuz

Lob

Geben Sie dem Lob ihres Herzens mit Psalmen und Erhöhung eine Stimme. Verkünden Sie die Herrlichkeit Gottes und die Gottheit Christi

Anweisung

die Stimme der Weisheit, des Ratunds und der Ermahnung, leben zu gestalten

Kamera, Film, Demonstration

Teilen Sie Ihr Video

Erzählen Sie uns von Ihrem Video

Geben Sie die Details unten ein